Pressebericht zum 2. NETZWERK PARTNERTAG am 05.03.2015 im Congress Centrum Heidenheim

Das NETZWERK von Oliver Frey hat seinen 2. NETZWERK Partnertag 2015 in Heidenheim veranstaltet. Als Premiere gab es in diesem Jahr bereits eine Vorabendveranstaltung mit der „After Work Party“, bei der bereits intensiv das NETZWERK gepflegt wurde. Rund 120 Teilnehmer begrüßte der Gastgeber dann am nächsten Morgen im NETZWERK FORUM und alle waren begeistert von den aktuellen Fachvorträgen und der großartigen Organisation der Veranstaltung. In einer hochmodernen Location, dem neuen Congress Centrum in Heidenheim, waren viele Marktführer gerne der Einladung von NETZWERK gefolgt. Die NETZWERK Kooperationspartner hatten die Möglichkeit ihre Neuheiten in einer begleitenden Innovationsausstellung den NETZWERK Fensterbaupartnern und Entscheidern aus der Bau- und Wohnungswirtschaft zu präsentieren. Diese Möglichkeit wurde von den NETZWERK Partnern hervorragend angenommen und fast 25 Aussteller konnten im gesamten Tagesablauf viele interessante neue Geschäftskontakte knüpfen.

Im NETZWERK FORUM begrüßte Oliver Frey mit seiner Familie alle Gäste im ausgebuchten Vortragssaal und stellte wieder in einer neuartigen linearen Präsentation die Vorteile und bereits erfolgreich umgesetzte Projekte, sowie seine Dienstleistungen von NETZWERK vor. Die NETZWERK Business Lounge wurde ebenfalls in diesem Jahr neu vorgestellt und exklusiv von der DIG Deutsche Industriegas GmbH präsentiert. Dort hatten alle Teilnehmer den ganzen Tag über die Gelegenheit bei frisch gepressten Fruchtsäften schon weiterführende Gespräche anzubahnen und Kontakte zu pflegen. Oliver Frey übernahm dann die Moderation und führte gewohnt erfrischend mit seinem Fachwissen durch das Vortragsprogramm. Das Grußwort der Bau- und Wohnungswirtschaft hielt in diesem Jahr Thomas Wolf, Vorstand des Bau- und Wohnvereins Stuttgart. Mit neuestem Zahlenmaterial und seiner jahrzehntelangen Erfahrung in der Wohnungswirtschaft, forderte er die anwesenden NETZWERK Partner auf, offensiv auf Ihn und seine Kollegen zuzugehen, um auch im Vorfeld der Baumaßnahmen kostenoptimiert zu arbeiten. Er zeigte aber auch die Risiken und Schwierigkeiten in der Sanierung von Wohngebäuden auf. Er fand auch kritische Worte zu den wirtschaftlichen Vorrausetzungen bei den Wohnungsunternehmen, weil gerade die aktuelle Mietpreissituation ein erfolgreiches Wirtschaften enorm schwierig macht. Auch die steigenden Kosten in den Bautätigkeiten der einzelnen Gewerke waren kein Tabuthema und wurden durch aktuelle Marktzahlen belegt. Ein gelungener Auftakt im NETZWERK FORUM und der Beginn einer Vortragsreihe verschiedener NETZWERK Kooperationspartner, die ganz im Zeichen der Gebäudeautomation standen. Der Referent Dipl. Ing. Ralf Bauer aus dem Hause Rehau, stellte das neue Lüftungsfenster Geneo Inovent mit Wärmerückgewinnung vor. Ein völlig neuer Weg in der Fensterbranche mit einem integrierten Lüftungssystem im Blendrahmen. Ein informativer Vortrag und ein hochinteressantes Thema aus dem Hause Rehau, das ausführlich auch in der aufwendigen Realisierung präsentiert wurde. Anschließend nahm Jörg Wagner von Siegenia das Plenum mit auf eine inspirative Reise in Sachen Wohnkomfort, Lüftung und Gebäudeautomation in der offenen Schnittstellen gezeigt wurden, um auch andere Gewerke mit einzubinden. Ein emotionaler Vortrag der auch völlig neue Wege aufgezeigt hat und zukunftsweisende Ideen präsentiert werden konnten.

Nach dem Lunchbuffet und dem ausführlichen Besuch der Innovationsstände begann das Nachmittagsprogramm im NETZWERK FORUM mit Reinhold Wickel, Leiter Key Account Management von der Roto Dach- und Solartechnologie GmbH, der die neue Einbruchschutzkampagne Roto Quadro Safe auch für die gesamte Roto Gruppe ausführlich vorstellte. Mit neuesten Untersuchungen und aktuellem Zahlenmaterial konnte Reinhold Wickel die Zuhörer gedanklich fesseln. Auch das erst vor einigen Wochen neu eingeführte vollautomatische und ansteuerbares Wohndachfenster Designo Comfort R8 wurde perfekt in Szene gesetzt. Nach einer Überleitung durch den Moderator Oliver Frey stellte Hans-Peter Weiß, Leiter Business Development von Somfy ein Zeichen in Sachen Automation und stellte berechtigt die Frage Smart Home jetzt…! Eine Zeitreise in die Gebäudeautomation und er zeigte völlig neue Wege mit der Tahoma Box von Somfy auf. Diese Box wird unbegrenzte Möglichkeiten in der Gebäudeansteuerung möglich machen können. Ein spannender Vortrag der in der anschließenden Kaffeepause für intensiven Gesprächsbedarf auf den Innovationsständen führte.

Danach stellte Uwe Asbach, Leiter Key Account Management Wohnungswirtschaft aus dem Hause Kieback & Peter das Heizungsthema mit selbstregulierenden Einzelraumregelungen vor. Die Möglichkeit mit diesem Baustein den Weg zur Gebäudeautomation voranzutreiben. Gerade auch in noch nicht renovierten Wohngebäuden können Energieeinsparungen von bis zu 20% realisiert werden. Ein Fingerzeig auch in Richtung der Fenster- und Fassadenbranche was in diesem Segment alles möglich ist und welche zusätzliche Ertragssituationen mit der Gebäudetechnik auch im hartumkämpften Fenstermarkt möglich sind. Zum Abschluss im NETZWERK FORUM präsentierte Ralph Siegel, Key Account Manager von Bosch-Buderus das spannende Thema Konnektivität – mit der Heizung in Verbindung. In einem höchst engagierten Vortrag zeigte er den Weg der möglichen Gesamtkommunikation in der Gebäudevernetzung auf. Schon heute bestehen auch hier über offene Apps und Plattformen die Chancen auch Themen wie Lüftung, automatische Fenster- u. Türlösungen in den gesamten Kontext der Gebäudetechnik einzubinden. Auch mit dem Hinweis auf die gesamten Aktivitäten in der Bosch-Gruppe zeigte er die Möglichkeiten auf, die uns die Gebäudeautomation in der Zukunft bieten kann. Entscheidend wird aber auch sein, wie der Endverbraucher diese Themen annehmen wird. Wenn man die Entwicklung im Markt betrachtet, wird dieser Weg aber nicht aufzuhalten sein und bietet enorme Chancen auch für die gesamte Industrie der Fenster- sowie Fassadenbranche auch von anderen Gewerken zu lernen.

Nach dem letzten Rundgang durch die begleitende Fachausstellung der NETZWERK Kooperationspartner ging es weiter in die NETZWERK Lounge im Premier Schloßhotel direkt beim Congress Centrum Heidenheim. Dort konnten alle NETZWERK Partner, die Entscheider aus der Bau- und Wohnungswirtschaft, sowie die Fachpresse beim Flying Dinner und coolen Getränken bis in die tiefe Nacht Netzwerken. Dadurch entstanden für alle Teilnehmer in entspannter Atmosphäre die Chance mit allen Ansprechpartnern ins Gespräch zu kommen. Oliver Frey als Gastgeber bedankte sich bei seiner Familie und allen NETZWERK Partnern für die Unterstützung.

Die Begeisterung der Teilnehmer war so groß, dass bereits die weitere Fortsetzung vom NETZWERK FORUM in Planung ist. Oliver Frey wird mit dem NETZWERK PARTNERTAG eine feste Branchenveranstaltung installieren und bereits noch während der Veranstaltung verkündete er den 3. NETZWERK PARTNERTAG am Donnerstag, 18.02.2016 wieder im Congress Centrum Heidenheim. Ab sofort haben alle NETZWERK Kooperationspartner die Chance NETZWERK zu kontaktieren, um mit ihren Vorträgen neue Wege im Markt aufzuzeigen und an der erneuten Innovationsausstellung beim NETZWERK PARTNERTAG 2016 teilzunehmen.

→ Bilder vom 2. NETZWERK PARTNERTAG 2015

Veröffentlicht unter NETZWERK-News, Presse
No announcement available or all announcement expired.